Meara auf Piraten-Fahrt!

Oder: ich packe meinen Koffer…

Denn morgen geht es auf in die Niederlande! In Ijmuiden besteige ich mit meiner engen Freundin Mari ein Kreuzfahrt-Schiff, dass uns nach Newcastle bringt! Dies war der Preis für den 1. Platz beim BookRix-Wettbewerb „Im Bann der Piraten“, den ich November 2010 erreicht habe.                                                                                                         Da wir sehr früh losfahren (Murphy’s Gesetz – wenn wir passend fahren, dann kommt sicher etwas dazwischen) werden wir vorher in Amsterdam stoppen und recherchieren, wie man in das Haus der Vereinigten Ostindischen Handelskompanie einbrechen kann – dies ist Teil des 3. Bandes. 3. Band? Ohja! Meine Piraten unter dem walisischen Kapitän Merfyn mit dem ganz eigenen Ehrkodex haben sich nämlich so sehr in meinem Kopf festgesetzt, dass schon 3 Kurzgeschichten entstanden sind, kostenlos online auf BookRix lesbar.

Wer nicht bei BookRix angemeldet ist, kann mir gerne hier via Kommentarfunktion ein kleines Feedback hinterlassen.

Zu dem zweiten Teil „Das Tilgen einer Schuld“ existieren 2 Versionen, da die Piratengeschichten im Rahmen eines Testlaufes der BookRix-Buchdruck-Option auf der Leipziger Buchmesse präsentiert wurden. Dazu musste ich etwas kürzen: Prolog & Epilog sowie ein leidenschaftlicher Monolog zugunsten des irischen Volkes lassen sich in der Extended Version auf BookRix finden.

Auf dieser Internet-Seite finden sich unter dem Punkt „Behind the Scenes“ historische Hintergrundinformationen zu den Piratengeschichten.

Hier geht es zu der Jurywertung des Piratenwettbewerbs, in dem Linguisten, Germanisten und Soziologen Rezensionen zu den 3 Erstplazierten veröffentlichten.

Ein Klick auf das Banner führt zu der ersten Piratengeschichte „Entkommen…“. Die anderen Piraten-Geschichten sind ebenfalls dort verlinkt. Unten stehend finden sich weitere Rezensionen zu der Geschichte von den Nutzern der BookRix-Plattform.

 

Mithan: Bin im Piraten-Himmel. Muss ich noch viel sagen? Sprachlich und stilistisch sehr gelungen.

fullmoon: Merfyn wirkt nach außen hin sehr kühl, doch eigentlich ist er ein Mann von Ehre, der warmherziger nicht sein kann. Auch alle anderen Charaktere wie Darya, One oder Smirk sind absolut makellos beschrieben und rübergebracht worden. Das Ende war erschreckend und hat mir einen Knoten in die Kehle geschnürt.

vampcat: Ich muss sagen man merkt dem Geschriebenen an das du vorher gut recherchiert hast. Auch deine Wortwahl ist hervorragend für so eine Art von Geschichte. Deine Charaktere sind dir sehr gelungen, das Mädchen sympathisch, mit verständlichen Motivationen. Merfyn kühl mit einem Herz aus Gold. Und auch die anderen Nebenrollen hast du gut rüber gebracht.

aureus: Dieser Mann ist KEIN typischer Pirat. Wäre dieser Mann in einer mir geläufigeren Fantasywelt aufgewachsen, dann wäre er in meinen Augen ein Ritter… Ein Ritter, der aus unerfindlichen Gründen zum „ehrlosen“ Assassinen werden musste.

monirapunzel: Kampfszenen mag ich grundsätzlich nicht, aber die Szene, in der Deine Protagonistin sich wehrt finde ich sehr gut, weil dadurch ihre Seelenqualen – die sich fast nur in der Phantasie des Lesers abspielen – deutlich werden und Verständnis für das Ende der Geschichte wecken. Hut ab!

smaragdscherben: Das Ende hätte ich mir nicht besser vorstellen können. Es war perfekt und vollendet – wundervoll dramatisch und auf eine gewisse Art und Weise auch moralisch. Habe es sehr gerne und mit Erstaunen gelesen!

Dieser Beitrag wurde unter News veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *