[Phantastik-News] HomBuch-Preis 2014

2011 fand zum ersten Mal in Homburg die saarländische Buchmesse HomBuch statt, die von Ulrich Burger vom 2008 gegründeten Ulrich Burger Verlag ins Leben gerufen wurde.
2012 musste für die zweite HomBuch schon ein größerer Veranstaltungsort her, und Autoren wie Markus Heitz, Oliver Plaschka, Christoph Marzi, Stephan Russbült, Jens Schumacher & Jens Lossau und Tommy Krappweis lasen im Saarpfalz-Gymnasium.

2013 wurde zum ersten Mal der HomBuch-Preis in den Kategorien Fantasy, Krimi, Kinder- und Jugendbuch und Belletristik verliehen. Das Wahlverfahren ist eigentlich dasselbe wie beim Deutschen Phantastik Preis. In der ersten Runde stimmt das Publikum frei für seine Favoriten ab, aus den Vorschlägen wird eine Short-List für die Endrunde erstellt. In der Endrunde gibt man die für die Preisverleihung letztendlich gültige Stimme ab, indem man aus einer vorgegebenen Auswahl für einen Autor pro Kategorie abstimmt.
Preisträger im Jahr 2013 waren:
Markus Heitz für Fantasy, Elke Schwab in der Kategorie Krimi, Tommy Krappweis bei den Kinder- und Jugendbüchern, und Ulla Schlappa in der Kategorie Belletristik.

2014 gewannen…
Ann-Kathrin Karschnick in der Kategorie Fantasy!
Kristina Scherer und Illustrator Frank Siegwarth in der Kategorie Kinder- und Jugendbuch! (Da noch keine Internetseiten existieren, verlinke ich zu ihren Amazon-Autorenseite.)
… erneut Elke Schwab in der Kategorie Krimi!
Luci van Org bei den Belletristik-Büchern!

Herzlichen Glückwunsch allen Preisträgern!

Dieser Beitrag wurde unter Buchpreise und Auszeichnungen, Messen & Cons, Phantastik-News veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *