[ABC-Tag] QR-Code

Q

wie

QR-Code.

 

Ein QR-Code (=Quick Response) ist eine Möglichkeit, Informationen komprimiert aufzuschreiben, so dass sie schnell eingelesen werden können. Es wird z.B. bei der Automobilfertigung benutzt.

Darüber hinaus ist es in den letzten Jahren üblich geworden, QR-Codes und Mobilgeräte (wie Smartphones) zu kombinieren. Die Mobilgeräte haben die Software, diese Codes einzulesen oder es gibt Apps, die man dazu herunter laden können.

Verwendet wird dies oft in Museen oder Parks: der interessierte Besucher kann mittels des QR-Codes und seines Mobilgerätes weitere Informationen abrufen.

Auch in der Werbung wird dies gerne verwendet: Plakate enthalten einen QR-Code, so dass der Betrachter schnell auf die entsprechende Website der Veranstaltung geleitet wird. Denn Betrachter, die sich den Namen merken oder notieren, werden die Website nicht unbedingt aufrufen, je größer das Zeitfenster zwische dem Betrachten und dem Erreichen ihres Zuhauses ist.

Flyer werden ebenfalls mit einem QR-Code gekennzeichnet, damit der Empfänger schon von unterwegs den unkomplizierten Zugang zu weiterführende Informationen bekommen kann, bevor das Interesse erlischt. Darüber hinaus ist ein Lesezeichen im Browser des Mobilgerätes langlebiger als ein Flyer, der statistisch gesehen recht schnell fortgeworfen.

Diese Internetseite bietet die Möglichkeit, einen QR-Code zu generieren. Selbstverständlich sollte man den Code erstmal ausdrucken und als Test einlesen (lassen), bevor man ihn auf Flyer druckt 😉

Dieser Beitrag wurde unter Autoren-ABC abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *