[Veröffentlichung] Das Steampunk-Kochbuch

Wow, ich kann es immer noch kaum glauben, dass ich bei dieser Ausschreibung zu den Glücklichen gehöre! Seit der Verlag ohneohren 2013 in Erscheinung getreten ist, habe ich alle Neuigkeiten und Veröffentlichungen aufmerksam verfolgt, einige gekauft und wollte unbedingt auch ein Ohneohriger werden.

Die Ausschreibung „Der Dampfkochtopf“ fand ich besonders interessant, da zu den Kurzgeschichten passend auch Rezepte eingereicht werden sollten. Ich habe schon die Anthologie „Die Köche“ aus dem Ulrich Burger Verlag im Regal stehen (wenn ich auch noch nichts nachgekocht habe), die thematisch jedoch viel weiter gefasst war. Andere Anthologien aus kleinen oder großen Verlagen, die Rezepte mit Geschichten verbinden, kannte ich bisher nicht. Bei diesem einmaligen Projekt wollte ich so gerne dabei sein! Mein Freund kann von der Hibbelei ein Lied singen, das hat er aus erster Hand alles mitbekommen. Zu meiner großen Bestürzung wurden auch alle Rezepte der engeren Auswahl probe gekocht – und ich besitze doch gar keinen Dampfkochtopf und habe es selbst nicht ausprobiert, bevor ich abgeschickt habe!

Glücklicherweise hat es aber dennoch beides gepasst.
Eingeschickt hatte ich eine ehemalige Duellgeschichte*, zu der Meister Vincent den Begriff „Im Schatten der Messingsense“ vorgegeben hat. Steampunk hatte ich bisher noch nie geschrieben, und das, was dabei herauskam, war ein bisschen ungewöhnlich. Ich habe jedenfalls noch keine technologiekritische Steampunk-Kurzgeschichte gelesen. Dennoch oder vielleicht deswegen wurde meine überarbeitete Duellgeschichte ausgewählt.

Ja, was soll man sagen – ein Steampunk-Kochbuch mit passenden Rezepten, wie genial ist das denn! Jetzt muss ich erst nochmal eine Runde im Kreis springen und quietschen!

 

* Oft sind Veröffentlichungen, auch Online-Veröffentlichung von denen man nichts hat (Wattpad usw), hinderlich bei Kurzgeschichten-Ausschreibungen. Meister Vincent hat uns jedoch eine geheime Burg eingerichtet, so dass unsere Geschichten nicht öffentlich lesbar sind.

Dieser Beitrag wurde unter News, Veröffentlichung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *